Tag Archives: Österreich

Maut in Österreich, Süd- und Osteuropa

In Deutschland gibt es keine Pkw-Maut, lediglich wenige Tunnel sind gebührenpflichtig. Ohne Umweltplakette dürfen Umweltzonen nicht befahren werden. Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen sind für Motorräder, Pkw, Busse und Lkw bis 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht vignettenpflichtig. Es gibt 10-Tages-, 2-Monats- und Jahresvignetten, die zu 5,10 bis 85,70 Euro kommen.

Autobahn-Vignette Österreich flickr (c) jay tong CC-Lizenz

Autobahn-Vignette Österreich flickr (c) jay tong CC-Lizenz

Österreich und Schweiz

Gesonderte Gebühren zwischen 6,00 und 244,50 Euro sind für diverse Autobahnen, Schnell- und Alpenstraßen sowie die Autoschleuse Tauerntunnel mit ÖBB-Bahnverladung zu entrichten.In der Schweiz ist die Autobahn-Vignette für Pkw, Motorräder, Wohnmobile sowie für Lkw und Anhänger bis 3,5 t zum Preis von 40,00 CHF erforderlich, Gespannfahrer brauchen je eine Vignette für Zugfahrzeug und Anhänger. Weitere Mautgebühren zwischen 13,00 und 184,00 CHF fallen im Großer St.-Bernhard-Tunnel, im Munt-la-Schera-Tunnel, im Furka-Tunnel, im Lötschberg-Tunnel, auf dem Oberalp-Pass und auf dem Flüela-Pass an.

Autobahn-Maut 2014 in Österreich: Preise leicht gestiegen

Bei einer Urlaubsreise nach Österreich muss man auch im Jahr 2014 eine Autobahn-Maut entrichten. Die Preise für die Vignette in der Alpenrepublik sind dabei leicht gestiegen und können weiterhin für 10 Tage, zwei Monate oder ein Jahr erworben werden.

Autobahn-Maut 2013 in Österreich: Kosten sind gestiegen

Ähnlich wie in der Schweiz wird auch in Österreich eine Maut für die Nutzung der Autobahn fällig. Für 2013 hat sich die Alpenrepublik jedoch entschlossen die Kosten etwas zu erhöhen, dennoch sollten Autofahrer aus Deutschland das Kaufen nicht versäumen, denn die Strafen fallen deftig aus.

Für deutsche Autofahrer wissen den Umstand zu schätzen, dass man hierzulande bislang auf die Einführung einer Autobahn-Maut verzichtet hat. Um so überraschter reagieren viele Urlauber auf ihren Reisen, wenn im europäischen Ausland entsprechende Gebühren erhoben werden. In Norwegen, Italien, der Schweiz und Frankreich gehören die Maut und eine entsprechende Vignette zum Alltag.

Autobahn-Maut 2013 in Österreich: Kosten sind gestiegen

Auch Österreich erhebt eine Kostenpauschale für die Nutzung der Autobahnen. Die Kosten für ein „Pickerl“ sind im Jahr 2013 leicht gestiegen, so werden ab sofort folgende Beträge fällig:

  • 10 Tage —> 8,30 Euro
  • 2 Monate –>24,20 Euro
  • 1 Jahr –> 80.60 Euro

Selbst wer nur auf der Durchreise ist, sollte den Kauf einer Vignette nicht versäumen. Entsprechende Strafen bei Kontrollen kosten inzwischen 120 Euro. Zudem können die Behörden dank der EU-weiten Bußgeldvollstreckung über das Bundesamt für Justiz entsprechende Nachforderungen stellen.

Bild: Maut in Österreich flickr (c) jaytong CC-Lizenz

Autobahn-Vignette 2012 für Österreich

Auch für das Jahr 2012 muss man in Österreich auf den Autobahnen und Schnellstraßen mit einer Vignette unterwegs sein. Das Autobahnpickerl, wie es liebevoll in der Alpenrepublik genannt wird, kostet 2012 leicht mehr als dies noch 2011 der Fall gewesen war.

Autobahn-Vignette Österreich flickr (c) jay tong CC-Lizenz

Autobahn-Vignette Österreich flickr (c) jay tong CC-Lizenz

In Deutschland noch heftig diskutiert, gehört die Autobahn-Vignette in Österreich zum Alltag. Anfang mit zahlreichen Schwierigkeiten haben sich mittlerweile alle mit der Gebühr abgefunden. Erwerben kann man die Vignette an fast allen Tankstellen, an Raststätten, in den Geschäftsstellen des ÖAMTC und ARBÖ sowie in Trafiken. (Tabakläden)

Man kann sie dort für recht unterschiedliche Zeiträume erwerben – für zehn Tag, für zwei Monate oder ein Jahr. Je nach Länge variieren natürlich die Kosten, die zudem 2012 leicht gestiegen sind. (siehe unten)

Die Farbe für das Jahr 2012 wurde auf Petrol festgelegt. Die Farbe ändert sich jedes Jahr, damit man effektiv gegen Fälschungen vorgehen kann und die Erkennung leichter ist.